Anmeldung

Besucherstatistik

161468
Heute112
Gestern567
Diese Woche3068
Dieser Monat12229
Insgesamt161468
Gäste derzeit online 12

HALEI und Willkommen in Medebach!

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

tmb_prinzenpaare_2017

Unsere Prinzenpaare 2016/2017:

Das närrische Zepter in der Session 2016/2017 übernehmen die Tollitäten


Prinz Daniel I
. und Prinzessin Christina I. (Daniel Schüngel und Christina Althaus)

Unter den Kindern regieren Greta Hoffmeister und Bastian van Dyck.

Unser diesjähriges Motto:
"Mit HALEI das ist bekannt,
grüßen wir das ganze Narrenland" 


 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

DANKE !!!! 

Ein ganz herzliches Dankeschön sagen wir allen Teilnehmern an unserem Rosenmontagszug 2017. Es waren tolle Motivwagen und sehr schöne Fussgruppen, mit denen Ihr den Umzug gestaltet habt. Es ist uns bewusst, dass der Wagenbau und das Anfertigen der Kostüme sehr viel Arbeit machen, umso mehr freuen wir uns darüber, dass wieder über 500 Aktive (vom Kleinkind bis hin zu Oma und Opa) mit den vielen Zuschauern an den Straßen gefeiert haben. Das macht den Strassenkarneval aus!
Vielen, vielen Dank!

Wir hoffen, dass es Euch auch sehr viel Spaß gemacht hat und freuen uns, wenn Ihr auch im nächsten Jahr wieder beim Rosenmontagszug mit dabei seid.



 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

tmb_zugaufstellung_2017



   

Weiberfastnacht 2017 Schützenhalle Medebach



 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Eigene fetzige Karnevalsparty für die Jugend in Medebach

Ein Bericht von Kerstin Neumann-Schnurbus NRW

Die Karnevalisten Rot-Weiss Medebach blicken auf eine über 60 Jahre lange und erfolgreiche Zeit des Karnevals in Medebach zurück. Nun wurden traditionelle Veranstaltungen neu überdacht. Erstmalig findet in diesem Jahr eine besondere Aktion statt, die speziell die Ideen und Wünsche der Jugendlichen aufnimmt. Deshalb sprach die WP mit dem Präsidenten der Karnevalisten, Christoph Piorek (50).

partysitzung_facebook

Motto: „Gönn dir ... Karneval“

Was planen Sie Neues für die diesjährige Karnevalssession? 
Christoph Piorek: Seit Jahrzehnten gibt es in Medebach drei Programmsitzungen. Daneben finden im Kolpinghaus auch weitere Karnevalssitzungen für Kinder, Frauen und Senioren statt. Mit dem Älterwerden haben die Verantwortlichen vielleicht die Jugendlichen, die ja die Zukunft des Medebacher Karnevals sind, nicht mehr ausreichend in den Fokus gestellt. Deshalb gibt es in diesem Jahr zum ersten Mal anstelle der klassischen zweiten Karnevalssitzung am Samstag des heißen Karnevalswochenendes vor Rosenmontag eine fetzige Karnevalsparty unter dem Motto „ Gönn dir…Karneval.“


Was hat Sie auf die Idee zu dieser Neuerung gebracht? 
Im Rückblick auf vergangene Veranstaltungen und in Gesprächen mit Jugendlichen haben wir erkannt, dass das junge Publikum weniger Wert auf lange Büttenreden, sondern auf knackige Showeinlagen legt. Also, lieber mitsingen, mittanzen und mitfeiern möchte. Das ist der Trend der Zeit, dem wir mit der Karnevalsparty folgen. 

Neue Zielgruppen ansprechen

Erkennen Sie denn allgemein und gerade auf den Karneval bezogen, Veränderungen im Engagement der Jugendlichen? 
Ja, denn der vielzitierte demografische Wandel macht auch vor den Karnevalisten nicht halt. Ich wurde noch in einer von insgesamt vier Grundschulklassen eingeschult und mein Kommunionbild vor 40 Jahren wurde nach Geschlechtern getrennt gemacht, weil niemals alle 78 Kinder auf ein Bild gepasst hätten. Heute sieht das ja ganz anders aus.

Zudem gibt es für die jungen Leute eine enorme Belastung durch Schule und Beruf mit hohem Leistungsdruck. Gerade in Medebach, wo in den letzten Jahren viele Arbeitsplätze entstanden sind, gibt es viele Zugezogene. Für diese Neumedebacher und deren Kinder sind die großen Brauchtumsveranstaltungen wie Schützenfest oder Karneval fremd. Hier gilt es, sie jetzt in persönlichen Gesprächen mit diesen Festen vertraut zu machen. Meine Tochter Hannah tanzt in der Minigarde und ich bin darüber erstaunt, dass manche Eltern bei dem ersten Auftritt ihrer Kinder sagen: „ Das ist das erste Mal, dass ich im Kolpinghaus bin.“


Ist das nur ein Problem der Karnevalsvereine? 
Auch andere Vereine kennen die besprochenen Probleme aus eigener Erfahrung. Daher ist es wichtig, dass alle Vereine zusammen an einem Strang ziehen und sich gegenseitig helfen. So freuen wir uns, dass die Fußballabteilung des TuS Medebach bei der Partysitzung die Bewirtung übernimmt.

Mo­dera­tor, Stim­men­imi­ta­tor, DJ

Mi­cha­el Jan­sen war zwi­schen den Jah­ren 2001 und 2006 Ani­ma­teur bei Tui, dann hatte er ein En­ga­ge­ment als Mo­dera­tor und Stim­men­imi­ta­tor und wurde als Cha­mä­le­on der Un­ter­hal­tungs­bran­che be­zeich­net. 

Er par­odiert Howard Car­pen­da­le, Udo Lin­den­berg, Bruce Dar­nell, Rei­ner Cal­mund) war DJ im Bier­kö­nig auf Mal­lor­ca und ar­bei­tet bis heute für den größ­ten Par­ty­ver­an­stal­ter Deutsch­lands- Mül­ler Tou­ris­tik.

Fetzige Tanz- und Showeinlagen

Wie läuft die Partysitzung ab? 
Als erstes freue ich mich, dass wir als DJ Michael Jansen gewinnen konnten. Er ist als DJ und Sänger mittlerweile nicht nur auf der Partymeile auf Mallorca, sondern auch in Medebach als Garant für eine gelungene Party bekannt. Außerdem gibt es fetzige Tanz- und Showeinlagen, ohne viel Gerede. Eine weitere Änderung ist, dass es im Saal eine neue Cocktailbar mit ausgefallenen Getränken geben wird.

Wie sieht Ihre finanzielle Erwartung für die Veranstaltung aus? 
Das ist wirklich nicht vordergründig. Wir wollen neue, moderne Wege gehen und unseren Jugendlichen eine auf sie abgestimmte Karnevalsveranstaltung bieten. Natürlich erhoffen wir uns, dass zumindest die Fixkosten gedeckt werden können. Falls dann doch am Ende etwas übrig bleibt, gibt es auch beim Kolpingverein viele Löcher, die gestopft werden können. Bedenken Sie, dass beispielsweise nur ein Satz Gardestiefel mal eben 1000 Euro kostet.

Quelle:  http://www.wp.de/staedte/altkreis-brilon/eigene-fetzige-karnevalsparty-fuer-die-jugend-in-medebach-id209449253.html



   

Seite 1 von 7